IMG_1016

Deichwelle blickt auf einen erfolgreichen Sommer zurück

Der Sommer 2015 hatte viele richtig heiße Tage zu bieten. Die Wetterexperten sprechen von einer deutlich überdurchschnittlichen Sonnenbilanz in Deutschland. Die Sonne zeigte sich deutschlandweit in diesem Sommer 680 Stunden, Durchschnitt sind 604. In Rheinland-Pfalz waren es sogar 695 Stunden, Schnitt seien hier 595. Da gab es einfach nichts schöneres, als ins kühle Nass abzutauchen! Das haben sich seit Öffnung des Freibades Mitte Mai auch die rund 75000 Besucher der Deichwelle Neuwied gedacht. Allein am 4. Juli stürmten rekordverdächtige 4000 Wasserfreunde die Badelandschaft innen wie außen, um sich abzukühlen. Was es bedeutet, an solch warmen Tagen Tausende von schwimmenden und planschenden Besuchern im Blick zu haben, kann man sich lebhaft vorstellen: Es gibt mehr Kinder, die ihre Eltern suchen, mehr Badegäste, die allen Ermahnungen zum Trotz von der Seite ins Becken springen, auch mehr rücksichtsloses Verhalten – „das übliche Tagesgeschäft eines Fachangestellten für Bäderbetriebe”, sagt Uwe Knopp, Betriebsleiter der Deichwelle, „nur eben intensiver.” Er freut sich über die hohen Besucherzahlen und den Einsatz seiner „Helden der Saison”, die alle Situationen in den Griff bekamen: „Jeder Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir so gut und unbeschadet durch die Saison kamen.”